Tag 1

 

Wir holen Sie vom Flughafen bzw. von Ihrem Hotel ab und fahren in die alte Königsstadt nach Kandy.

Die Stadt liegt fast exakt in der Mitte der Insel auf einer Höhe von ca. 500 m. und ist umgeben von malerischen Hügeln, Tälern, Seen und Flüssen, sowie großen und kleinen Wasserfällen. Kandy weist eine reiche Geschichte auf und war Hochburg vieler ehemahliger singhalesischer Könige.

 

In Kandy besuchen Sie den heiligen buddhistischen Zahntempel, welcher den Mittelpunkt der Stadt bildet. Hier soll gemäß der Überlieferung nach der linke obere Eckzahn Buddhas aufbewahrt sein. Der Tempelbezirk wurde 1988 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Am Abend können Sie sich dann eine traditionelle Folklore Show der "Kandy Dancer" anschauen, für die Kandy in Sri Lanka berühmt ist.

 

Übernachtung in Kandy

 

Tag 2

 

Am Morgen können Sie eine Sightseeing-Tour durch Kandy unternehmen, mit seinen vielen typischen Gebäuden aus der britischen Kolonialzeit. Anschließend geht es ins Elefantenwaisenhaus nach Pinnawela. Dort werden verwaiste und verletzte Elefanten wieder gesund gepflegt, um sie dann in die Wildnis zu entlassen. Zur Zeit leben dort etwa 75 Dickhäuter darunter viele Jungtiere. Je nach Tageszeit können Sie die Elefanten bei der Fütterung oder beim Baden im Fluss beobachten.

 

Danach fahren Sie nach Dambulla, hier besuchen Sie den buddhistischen Golden Tempel. Der seit 1991 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. In fünf großen Höhlen, die sich in 150 m Höhe befinden, lassen sich historische Malereien und etwa 150 Buddha-Statuen bestaunen. Einige der Decken in den Höhlen sind so bemalt, dass Sie denken werden, sie seien mit Stoff bespannt. Auf der Anhöhe haben Sie dann einen tollen Ausblick auf die Ebene, von der aus Sie auch den Löwenfelsen von Sigiriya sehen können. 

 

Übernachtung in Dambulla/Sigiriya

 

 Tag 3

 

Heute morgen fahren Sie nach Sigiriya, hier besteigen Sie den berühmten Löwenfelsen. Der 200 m hohe Monolith auf dem sich die Ruinen einer alten Felsenfestung befinden, bietet Ihnen ein fantastisches Panorama auf die Ebene. Für den Aufstieg sollten Sie gutes Schuhwerk haben und Schwindelfrei sein. Auf der Mittelstation unter einem Felsüberhang warten die Wolkenmädchen auf Sie, hier können Sie sich die 1500 Jahre alten Felsenmalereien anschauen. Oben angekommen genießen Sie das 360° Panorama inmitten der Palastruinen. Wieder unten angekommen lohnt noch ein Spaziergang durch die restaurierten Lustgärten.

 

Danach geht es nach Habarana, hier haben Sie das einmalige Erlebnis auf dem Rücken eines Elefanten durch den Dschungel zureiten. Zusammen mit einem Elefanten-Führer der Ihnen alles über die Natur- und Tierwelt erklärt. Ein Erlebnis das Sie nicht vergessen werden !

Gratis Ayurveda Massage :

 Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit ( wenn gewünscht ) in einem Wellness-Center bei einer traditionellen und professionellen Ayurveda-Massage zu entspannen & relaxen !


 

Übernachtung in Dambulla/Sigiriya

 

Tag 4

 

Am Vormittag geht es nach Anuradhapura, Sri Lankas Hauptstadt vom 4. Jahrhundert v. Chr. bis zum 11. Jahrhundert n. Chr. Diese für Buddhisten heilige Stadt ist eine wichtige Pilgerstätte und eine bedeutende archäologische Ausgrabungsstätte. Mehr als tausend Jahre lang war Anuradhapura Mittelpunkt vieler Singhalesischer Königsdynastien. Das historische Anuradhapura erstreckt sich auf 40 km², zahlreiche große Dagobas (bis 340 m Umfang), Klosteranlagen, Paläste und Monumente laden Sie zu einem Rundgang ein.  

 

Die wichtigste Pilgerstätte in Anuradhapura ist der Sri Mahabodhi Baum. Der Überlieferung nach wuchs diese Pappel-Feige aus einem Zweig jenes Baumes in Bodh Gaya (Nordindien), unter dem Siddhartha Gautama, der Buddha, die Erleuchtung erlangt haben soll.

 

In der Nähe Anuradhapuras, etwa 7 km östlich liegt Mihintale, die Wiege des singhalesischen Theravada-Buddhismus.

 

Übernachtung in Anuradhapura

 

Tag 5 und Tag 6

 

Von Anuradhapura fahren Sie an die Nordostküste nach Trincomalee und Nilaveli. In Trincomalee unternehmen Sie eine Sightseeing-Tour und können die zahlreichen Hindu Tempel besichtigen. Darunter auch das Symbol der Stadt der Tirukoneswaram Tempel, einer der wichtigsten Shiva Tempel von Sri Lanka.

 

Weiterfahrt nach Nilaveli das nur unweit von Trincomalee entfernt liegt. Hier verbringen Sie 2 Nächte im 

Nilaveli Beach Hotel (siehe unten), dass an einem der schönsten Strände Sri Lankas liegt. Der traumhafte Sandstrand lädt Sie zum relaxen, baden, tauchen und schnorcheln ein.

 

Es besteht zudem die Möglichkeit zur paradiesischen Korallen/Bade Insel "Piegon Island" mit einem kleinen Boot überzusetzen. Die unter Naturschutz stehende Korallen Insel bietet seinen Besuchern eine unglaublich artenreiche Unterwasserwelt. Wenn Sie es wünschen, können Sie den ganzen Tag auf der ruhigen und einsamen Insel verbringen. Die Korallen Insel ist im jedem Fall ein echtes Highlight !

Hinweis :
Die Bootsfahrt zur Korallen Insel Piggeon Island, ist nur zwischen Mai - November möglich.
Aufgrund zu starker Wellen, kann eine Bootsfahrt zwischen Dezember - April leider nicht stattfinden.

2 Übernachtungen in Trincomalee/Nilaveli

 

Tag 7

 

Heute fahren Sie von Trincomalee nach Polonnaruwa, der zweiten Hauptstadt Sri Lankas nach der Zerstörung von Anuradhapura in 993. Parakrama Bahu I. (1153-1186) verdankt das Land viele Paläste und Monumente, aber vor allem das Bewässerungssystem, dass noch heute von den Bauern für die Reisfelder genutzt wird.

 

Heute können Sie die Überreste von großen Stupas (singhalesisch "Dagoba") und Tempeln mit zahlreichen Buddha Figuren, sowie Garten-, Park- und Palastanlagen mit diversen Gebäuden einer ausgedehnten Stadt bestaunen. Heute ist das historische Polonnaruwa zu einem Hauptanziehungspunkt des Tourismus auf der Insel geworden. In Polonnaruwa sind die Monumente jünger als in Anuradhapura und deshalb auch besser erhalten.

 

Seit 1982 ist der hervorragend gestaltete archäologische Park ein Weltkulturerbe der UNESCO.

 

Übernachtung in Kandy

 

Tag 8

 

Von Kandy fahren Sie nach Peradeniya zu einem der schönsten botanischen Garten Asiens, der nur unweit von Kandy entfernt liegt. Der mit jährlich 1,2 Millionen Besuchern zählende Park ist bei Touristen wie auch Einheimischen gleichermaßen beliebt. Über 4000 Blumen und Pflanzen unterschiedlichster Arten laden Sie hier zu einem entspannten Rundgang ein. 


Anschließend geht es ins Hochland Richtung Nuwara Eliya, mit 1889 m die höchstgelegene Stadt der Insel. Eine kurvenreiche Straße mit wunderschönen Landschaften, vorbei an den zahlreichen Tee und Gemüseplantagen. Unterwegs besuchen Sie eine Teefabrik, hier wird Ihnen bei einer Führung alles über die Herstellung vom Tee erklärt werden. Im Anschluss können Sie vom Balkon bei einer Tasse Tee den fantastischen Ausblick über die üppigen Teeplantagen genießen.

 

Übernachtung in Nuwara Eliya

 

Tag 9

 

Am heutigen Morgen starten Sie früh in Richtung Horton Plains Nationalpark, wo Sie in 2000 m Höhe eine einmalige Landschaft und Aussicht erwartet. Morgens herrscht am "World´s End" fast immer eine klare Sicht und Sie können bis zum Meer schauen, am Nachmittag ziehen dann meist Nebel und Wolken auf. Die Wanderung führt Sie zum kleinen und großen "World’s End", ein senkrechter Abgrund von 270 m bzw. 870 m. Sie kommen auch an den berühmten Baker Wasserfällen vorbei.

 

* Alternative / Änderung zu dieser Tour :

Wandern in den Knuckles Range Bergen, hier entfällt der Besuch des Horton Plains Nationalpark.

 

Das Knuckles Range Gebirge liegt im Zentrum von Sri Lanka. Das Massiv wird auch als Fingerknöchel Berge bezeichnet, da seine Gipfel und Täler einer geballten Faust ähneln. Die markanten Gebirgszüge erheben sich auf bis zu 1863 Meter und bieten eine wunderschöne Landschaft, ein großarties Panorama, Ruhe und einsame Wanderwege fernab der Touristenrouten. Zusätzlich beherbergt es eine enorme Vielfalt an Flora und Fauna, von denen einige Arten nur hier vorkommen. Für eine Wanderung in den Knuckles Bergen sollten Sie feste Schuhe und warme Kleidung mitnehmen, da das Klima extrem ist ( 5 C - 35 C ) und innerhalb von Minuten wechseln kann.

 

Übernachtung in Nuwara Eliya

 

Tag 10

 

Am Morgen können Sie eine Sightseeing-Tour durch Nuwara Eliya unternehmen, Gründer der Stadt war der Kolonialist Samuel Baker, ihm ist das britische Flair in "Little England" zu verdanken. In Nuwara Eliya besteigen Sie, zur Abwechslung zum lebhaften Verkehr, dann den Zug Richtung Ella. 800 m Höhenunterschied und viele unterschiedliche Landschaften warten, bis Ella erreicht ist. Angekommen in Ella, laden Berge und Schluchten, Teeplantagen, Wasserfälle und Höhlen zum spazieren oder wandern gehen ein. Egal wo Sie hingehen werden, es ist wunderschön !

 

Im Anschluss verlassen Sie das Hochland Richtung Süden. Wieder auf der Straße und bisschen weiter talwärts, geht es zu den Rawana Wasserfällen. Einer der größten und schönsten Wasserfälle auf der Insel. Danach geht es immer weiter Berg ab, zur Ausgrabungsstätte von Buduruwagala. Hier befinden sich 7 große Buddha Figuren, die vermutlich aus dem 9. oder 10. Jahrhundert stammen. Darunter unter anderem auch die größte Buddha Figur Sri Lankas mit einer Länge von 15,5 m. Anschließend fahren Sie an die Südküste nach Tissamaharama, am Rande des Yala Nationalparks gelegen. Hier beginnt am nächsten Morgen Ihre Abenteuer Safari.

 

Übernachtung in Tissamaharama

 

Tag 11

 

Früh morgens startet Ihre Abenteuer Jeep Safari im Yala National Park. Der im Jahre 1938 gegründete Park ist der größte, schönste und älteste National Park Sri Lankas. Hier können Sie auf etwa 1500 km² alle wilden Tiere beobachten die auf der Insel vorkommen. Wenn Sie etwas Glück haben, sehen Sie sogar Leoparden. 

 

Am Nachmittag können Sie dann eine gemütliche Boot-Safari auf dem Lake Tissamaharama unternehmen. Genießen Sie die Natur und die Ruhe auf diesem See in der Nähe vom Nationalpark. Viele Vögel und ein Meer von Seerosen bzw. Lotusblumen bieten ein unvergessliches Panorama. 


Übernachtung in Mirissa

 

Tag 12

 

Am letzten Tag können Sie beliebte Attraktionen an der Südküste Sri Lankas besichtigen. In Mirissa können Sie eine Bootsfahrt zum Whale & Dolphin Watching unternehmen. Zwischen Dez. und Apr. können Sie sogar die Riesen der Ozeane hautnah beobachten. Oder Sie unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Madu River bei Ambalangoda, hier können Sie unter anderem auch noch wilde Wasserschildkröten beobachten.

 

Sie besuchen eine Schildkrötenfarm ein Maskenmuseum und eine Mondstein Mine. Ober Sie schauen sich noch einen der zahlreichen bunten Tempel an der Küste an. Nach Beendigung der Rundreise geht es der Küste entlang zu Ihrem Strandhotel oder zum Flughafen.

 

Unser Service für Sie :

Ihnen sagt die Rundreise Nr. 7 nicht zu ? Wir erstellen Ihnen gerne auch Ihre eigene       Individuelle Rundreise, ganz nach Ihren persönlichen Wünschen und Zielen ! mehr...

 

Leistungen der Rundreise   

 

Im Preis enthalten sind:   

  12 Tage/ 11 Nächte im Doppelzimmer in guten Hotels mit Halbpension, alle anfallenden Eintrittsgelder, Fahrt im vollklimatisierten Kleinbus / Auto, ohne weitere Zubucher, Fahrer / Reiseleiter spricht Deutsch / Englisch, Abholung vom Flughafen, Hotel oder einem Ort Ihrer Wahl, nach der Rundreise Transfer zu Ihrem Strandhotel.


Auf dieser Rundreise gibt es für jeden Gast pro Tag, Früchte der Saison  

( Mango, Ananas, Papaya ect. ) und 1 Kokosnuss zum trinken, selbstverständlich Gratis !

 

Aktuelle Preise für 2016 / 2017 :

 

2 - 3 Personen  = 1290,- € pro Person

   4 - 5 Personen  = 1250,- € pro Person   

  6   Personen   = 1190,- € pro Person

 

Preise gelten für Doppel bzw. Dreibettzimmer

EZ Zuschlag = 200,- Euro

                         Streckenverlauf der Rundreise 7

klicken zum vergrößern
klicken zum vergrößern